Auswahl von Schlagworten (Keywords) für die Google-Optimierung

Fangen wir auch hier mit der Frage des mit Google Suchenden an...

Sicher haben Sie schon vor der Frage gestanden, welche Worte sie bei der Google-Suche eingeben sollen.
Die meisten fangen wohl mit ein oder zwei Worten an, und lassen von Google Ergebnisse zeigen...
Sind sie dann nicht mit dem Ergebnis am Ziel angekommen, werden Worte gewechselt oder weitere Worte hinzugefügt.
Am Ende führt meist eine Suche mit drei oder mehr Worten zu einem brauchbaren Ergebnis.



Die konkrete Suche:

Wenn man bereits einen Namen des Anbieters oder des gesuchten Artikels kennt, oder sich auf einen festgelegt hat, ist die Frage nach den Keywords schon beantwortet.



Die diffuse Suche:

Anders ist es bei Suchern, die noch nicht genau wissen, wie der Name des gewünschten Objektes ist.
Sie suchen mit verwandten Worten, mit Oberbegriffen, Branchen, Rubriken, Bestandteilen des ganzen, oder Verwendungen des gesuchten.
Manchmal wird auch mit Fachworten oder in anderen Sprachen als der eigenen gesucht.


Lassen Sie uns ein Beispiel betrachten:
Sie suchen einen Steuerberater in Ihrem Heimatort für Ihre Steuererklärung für das vergangene Jahr.
Kennen Sie Ihren Steuerberater schon und haben seine Kontaktdaten gerade nicht parat?
Dann geben Sie vielleicht ein: "Den Namen Ihres Steuerberaters" und vielleicht noch "Steuerberater".

Sollte das Suchergebnis noch nicht die Web-Seite Ihres Steuerberaters zeigen, geben Sie vielleicht noch den Ort an, an dem Ihr Steuerberater seine Kanzlei betreibt.
Dann sollten sie ihn -also seine Web-Seite- im Google-Ergebnis sehen.

- Bei meinem Steuerberater hat das auf jeden Fall geklappt. -


Kennen Sie noch keinen Steuerberater in Ihrer Nähe?

Dann suchen sie vielleicht mit anderen Suchworten: Vielleicht "Steuerberater" und "gewünschter Ort" und mit dem Thema, das er für Sie bearbeiten soll. Z. B. "Steuererklärung" oder "Einkommensteuer" oder "Umsatzsteuer" oder "Finanzplanung" oder "Rücklagen steuerlich absetzen" oder "Zusammenveranlagung" oder, oder, oder.

Sie sehen: Hier wird es etwas komplizierter mit der Suche, aber wir können annehmen, Sie finden schon einen Steuerberater...

Nun müssen wir noch die Überlegung nach den Stichworten zur Optimierung zu Ende führen:
Wenn wir eine Webseite optimieren wollen, ist die zentrale Frage:


"Welche Keywords sollen für die Optimierung zu Grunde gelegt werden?"



Am Beispiel des Steuerberaters haben wir gesehen, dass die wichtigsten Informationen -nämlich Name und Adresse- nur für diejenigen Suchenden hilfreich sind, die den Steuerberater bereits mit Namen und ggfs. Adresse kennen.
Um von den anderen Suchenden gefunden zu werden -und das sind die neuen Kunden des Unternehmens- verwendet man sinnvollerweise diejenigen Stichworte zur Optimierung, die der Sucher wohl benutzt, die die Damen und Herren Berater noch nicht kennen!

Nun bleibt noch die Auswahl der Keywords zu treffen. Hierzu ist es sinnvoll, einige Reihen von Worten zu finden, die in der Google-Suche auf die Webseiten hinweisen.
Fachworte sind hier nur begrenzt sinnvoll, da der Sucher sie nicht in seiner Suche einsetzen würde.
Nur triviale Worte grenzen die eigenen Seiten auch nicht ausreichend von den Seiten mit verwandten Inhalten ab.
Auf die richtige Mischung kommt es an.


Nutzen Sie unsere

Google-Webseiten-Optimierung und Google-Keyword-Beratung




Wir finden im persönlichen Gespräch mit Ihnen und Ihren Fachleuten / Produktmanagern / Vertriebsmitarbeitern etc. die Schlagworte, die für die Optimierung maßgebend sein sollen.

Mit diesen Schlagworten betrachten wir die Webseiten und bewerten das Verbesserungspotential.

Wenn wir Ihre Webseiten untersuchen sollen, ob sie verbessert werden könnten, rufen Sie uns an oder schreiben Sie ein Mail.